BAV
BAV Logo
 

Presse

GroKo würdigt Bedeutung von Altholz

Pressemitteilung

Berlin, 8. Februar 2018

Der Bundesverband der Altholzaufbereiter und -verwerter (BAV) begrüßt ausdrücklich, dass „Altholz“ erstmals Eingang in einen Koalitionsvertrag auf Bundesebene gefunden hat. Dort heißt es: „Wir werden die Recyclingpotenziale weiterer relevanter Abfallströme wie Altholz, Alttextilien oder Altreifen evaluieren und verstärkt nutzen,“ im Kapitel „Umwelt und Klima“.

„Die Formulierung ist ein erster, aber wichtiger Schritt. Seit über zwei Jahren werben wir intensiv auf politischer Ebene für das Thema Altholz und machen auf die sehr gute und nachhaltige Arbeit unserer Branche aufmerksam“, betonte BAV-Vorstand Dieter Uffmann in einer ersten Stellungnahme. „Besonders freut es uns deshalb, dass das Thema Altholz erstmalig in einem Koalitionsvertrag genannt wird. Dies ist ein Zeichen, dass unsere Branche zunehmend Gehör findet und Anerkennung erfährt.“ Damit verbindet der BAV aber gleichzeitig, in den anstehenden Projekten, darunter etwa die Novellierung der Altholzverordnung oder der Erhalt der Altholzkraftwerke nach Auslaufen des EEG, für Verbesserungen einzutreten. „Vor allem die Sicherung des Anlagenbestandes ist eine der großen Herausforderung, vor der wir stehen. Hierfür werden wir uns im Rahmen der kommenden EEG-Novellierung intensiv einsetzen“.

Im BAV sind alle Interessensgruppen der Altholzbranche organisiert. Er vertritt derzeit 84 Unternehmen aus den Bereichen Aufbereitung sowie stoffliche und energetische Verwertung. Die Unternehmen kommen vorwiegend aus Deutschland, aber auch aus Belgien, den Niederlanden, Österreich, Großbritannien und Schweden.

Die BAV-Imagebroschüre steht Ihnen HIER zum Abruf bereit.

10.07.2017
Altholzverband begrüßt Diskussion um Novelle der Altholzverordnung
< Zurück

Pressemitteilung

Die Altholzverordnung ist in die Jahre gekommen. Mit Blick auf eine anstehende Novellierung werden daher bereits unterschiedliche Vorschläge diskutiert: Das Spektrum reicht von der stofflichen Nutzung der Altholzkategorien A I bis IV über ein Verbot der energetischen Nutzung von A I-Altholz bis hin zu einer eheblichen Vereinfachung der Getrennthaltung in nur noch zwei Altholzklassen: einer augenscheinlich behandelten und einer augenscheinlich unbehandelten Fraktion. (...)

Pressemitteilung


08.05.2017
25-Jahrfeier / Vorstandswahl / Ehrenvorsitz & Imagebroschüre
 

Pressemitteilung

Vom 2.-4. Mai 2017 trafen sich die Mitglieder des Bundesverbandes der Altholzaufbereiter und -verwerter e.V. in Dresden-Pillnitz, um das 25-jährige Verbandsjubiläum zu feiern. Hierzu erhielt der Verband eine Vielzahl von Grußworten aus Politik und Wirtschaft, in denen sich die verstärkte politische Arbeit des BAV e.V. widerspiegelt.

Zum Festtag publizierte der BAV e.V. eine Imagebroschüre mit Einblicken in die Altholzbranche, die Verbandsarbeit, die Mitgliedschaft und die Historie.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung am 4. Mai 2017 wurde der Vorstand des Verbandes neu gewählt. Dieter Uffmann und Hartmut Schön wurden im Amt bestätigt. Markus Gleitz komplettiert die Verbandsführung als neuer Finanzvorstand. Diese Funktion hatte zuvor Hartmut Schön in Personalunion inne.

Neuer Vorstand:

·         Vorstandsvorsitzender – Dieter Uffmann (biotherm Services GmbH)

·         Stellvertretender Vorstandsvorsitzender – Hartmut Schön (Brockmann Recycling GmbH)

·         Finanzvorstand – Markus Gleitz (Sonae Arauco Deutschland AG)

Ebenfalls wurde im Rahmen der Mitgliederversammlung der BAV-Ehrenvorsitz erstmalig verliehen. Die Auszeichnung erhielt Uwe Groll (GROW GmbH) für seine Verdienste um den Altholzverband, welchen er in seiner 16-jährigen Tätigkeit als Vorstand maßgeblich mitgestaltete.

Die Grußworte der Ministerpräsidenten, Abgeordneten, Ministerien und Partnerverbände können Sie HIER abrufen.

Die BAV-Imagebroschüre steht Ihnen HIER zum Abruf bereit.

Pressemitteilung


01.07.2016
EEG: Altholzbranche wartet auf Bundestagsentscheidung
 

Pressemitteilung

Berlin, 1. Juli 2016: Am 23. Juni 2016 veranstaltete der Bundesverband der Altholzaufbereiter und -verwerter e.V. (BAV) das 2. Treffen der Betreiber von Altholzkraftwerken in Eisenach.

Dieter Uffmann, 1. Vorsitzender des BAV, appellierte an die 30 Teilnehmer, in den kommenden 2 Wochen vor der Bundestagsentscheidung aktiv zu werden und für das Marktintegrationsmodell zu werben. Die Chancen stünden 50:50, da sich wichtige Entscheider der großen Koalition mittlerweile für eine Übergangslösung aussprechen würden. (...)

Pressemitteilung


17.06.2016
EEG 2016: Verbände fordern Übergangslösung für Altholzkraftwerke
 

Pressemitteilung

Berlin/Bonn/Gießen, 16. Juni 2016: Zur anstehenden parlamentarischen Debatte zur EEG-Novelle 2016 fordern der Bundesverband der Altholzaufbereiter und -verwerter e.V. (BAV), der Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V. (bvse) und der Verband der Deutschen Holzwerkstoffindustrie e.V. (VHI) eine Übergangsregelung für die 80 Altholzanlagen. (...)

EEG 2016: Verbände fordern Übergangslösung für Altholzkraftwerke


21.04.2016
Dieter Uffmann zum 1. BAV-Vorsitzenden gewählt
Führungswechsel im BAV - Dieter Uffmann wird 1. Vorsitzender des Altholzverbandes. Uwe Groll gibt nach 16 Jahren das Amt des 1. Vorsitzenden ab.

Pressemitteilung


Artikel des Holz-Zentralblattes zum Altholztag 2015 in Speyer

Holz-Zentralblatt - Altholztag 2015 in Speyer