Novellierung der Altholzverordnung

Positionspapier:

Der BAV e.V. hat seine Änderungswünsche zur Novellierung der Altholzverordnung in einem Positionspapier formuliert. Hierin sind die in der BAV-Arbeitsgruppe Altholzverordnung getroffenen Standpunkte zusammengefasst.

Das BAV-Positionspapier zur Novellierung der Altholzverordnung können Sie hier abrufen: BAV e.V. Positionspapier Novellierung AltholzV Stand 2018-07-18

Den Änderungsvorschlag zur Regelvermutung finden Sie hier: BAV e.V. Vorschlag Regelvermutung 2018-07-20

Das Papier ist nicht abschließend und kann im Rahmen des Novellierungsprozesses fortentwickelt werden.

Gespräche mit Partnerverbänden zeigen, dass viele unserer Positionen deckungsgleich sind. Diese Schnittmengen werden wir in den kommenden Monaten bündeln und gemeinsam mit anderen Verbänden auftreten.

Über den weiteren Prozess werden wir auch im Rahmen unseres Altholztages (20.09.2018, Frankfurt a. M.) berichten.

UFO-Plan-Studie Novellierung der Altholzverordnung

Die Untersuchung  „Evaluierung der Altholzverordnung im Hinblick auf eine notwendige Novellierung“ wird vom IWARU – Institut für Infrastruktur • Wasser • Ressourcen • Umwelt unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Sabine Flamme durchgeführt. Für die Bearbeitung ist ab Zuschlagserteilung eine Dauer von 15 Monaten vorgesehen. Das Auftaktfachgespräch fand am 04.05.2018 in Berlin statt.

Gegenstand des Forschungsprojektes:

Im Rahmen des Forschungsprojektes wird die bestehende Altholzverordnung begutachtet. Wo gibt es Umsetzungsdefizite der aktuellen Verordnung? Welche Änderungen durch technische und analytische Fortschritte müssen Berücksichtigung finden? Wie erfolgt der Vollzug bei der Überwachung von Altholzexporten / -importen und wo bestehen hier Defizite? Hieraus werden Handlungsempfehlungen entwickelt. Ebenfalls wird eine Stoffstromanalyse zu den Altholzmaterialströmen erstellt, um mögliche Auswirkungen der Lösungsvorschläge auf die Stoffströme abschätzen zu können.

X
%d Bloggern gefällt das: