Neues Leben für altes Holz

*Mit ihr werden Häuser gebaut, Möbel designt und Heimwerkerträume wahr: Die Spanplatte. Rund 5,7 Millionen m³ werden davon jährlich in Deutschland produziert. Was viele dabei nicht wissen – so werden rund 1,5 Millionen Tonnen Altholz recycelt. Und das ist nicht nur gut für die Nachhaltigkeit sondern auch für´s Klima.

Neues Verpackungsgesetz in Kraft

Am 01.01.2019 ist das Gesetz über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die hochwertige Verwertung von Verpackungen (VerpackG) in Kraft getreten und hat die bis dahin geltende Verpackungsverordnung abgelöst. Ziele des Verpackungsgesetzes sind der Schutz der Umwelt sowie die Schaffung fairer Wettbewerbsbedingungen.

Durch das VerpackG soll sichergestellt werden, dass Unternehmen ihrer erweiterten Produktverantwortung für Verpackungen nachkommen. Von nun an muss jedes Unternehmen, das systembeteiligungspflichtige Verpackungen in Deutschland in Verkehr bringt bei der Zentralen Stelle Verpackungsregister im Verpackungsregister LUCID registriert sein. Das neue System schafft Transparenz und zeigt auf, welche Unternehmen ihrer Produktverantwortung nachkommen.

Das Verpackungsgesetz legt zudem neue Quoten für das Recycling von Verpackungen vor, die typischerweise bei privaten Endverbrauchern als Abfall anfallen. Die dualen Systeme müssen im jährlich nachweisen, dass sie die geforderten Quoten erfüllen.

Holzverpackungen erfüllen Recyclingvorgaben

Für Verpackungen aus Holz schreibt das VerpackungsG gemäß der europarechtlichen Zielvorgabe (Richtlinie 94/62/EG) eine Mindestrecyclingquote von 15 Prozent vor. Die Recyclingquote von Verpackungen aus Holz lag gemäß einer Erhebung des Umweltbundesamts 2016 bei 26 Prozent und erfüllt die Quote bereits jetzt.

Recyclingquoten
Quelle: § 16 VerpackungsG

Fachtagung für Brandschutz: Teilnahme noch möglich!

Am 23. Januar 2019 veranstaltet der BAV gemeinsam mit TÜV SÜD die jährlich stattfindende Fachtagung für Brandschutz in Berlin.

Die Hauptursachen von Bränden in Betrieben sind auf den unsachgemäßen Umgang mit Einrichtungen und Stoffen, die fehlende Unterweisung von Beschäftigten sowie auf mangelndes Gefahrenbewusstsein beim Umgang mit Gefahrstoffen zurückzuführen. Mit unserer Fachtagung möchten wir eine Plattform zum Wissens- und Erfahrungsaustausch für Praktiker der Altholzbranche anbieten. Read More

Frohe Weihnachten

Wir danken 87 großartigen Mitgliedern für Ihre Unterstützung und Ihr Mitwirken im BAV e.V. und wünschen all unseren Mitgliedsunternehmen, allen Geschäftspartnern und Partnerverbänden fröhliche und gesegnete Weihnachten.

Mit diesem Weihnachtsgruß verbinden wir unseren ausdrücklichen Dank für die angenehme Zusammenarbeit und wünschen für das neue Jahr Gesundheit, Glück und Erfolg.

21beeren-blatter-dekoration-6391121-247105093-1544709050809.jpg


Wir sind der BAV – Bundesverband der Altholzaufbereiter und -verwerter e.V.: AKG Achauer Kompostierungs GmbH & Co. KG | arosa Umweltdienstleistungsgesellschaft mbH | ASA e.V. | AVG Ressourcen GmbH | AVG Baustoffe Goch GmbH | B+S Papenburg Energie GmbH | BDE e.V. | Biomasse Einkauf Nord GmbH | biotherm Hagenow GmbH | biotherm Services GmbH | Brüning Megawatt GmbH | Budde GmbH & Co. KG | Böhm Entsorgungs-GmbH | Danpower GmbH | DIEFFENBACHER GMBH | EFO AB | Egger Holzwerkstoffe Brilon GmbH & Co. KG | EnBW Biomasse GmbH | Eneco Energy Trade B. V. | ENERVIE Service GmbH | ENGIE Kraftwerk Zolling GmbH & Co. KGaA | envia THERM GmbH | F. Ehrich GmbH & Co.KG | Flohr Rest- und Gebrauchtholzhandels GmbH | GROW GmbH | BGS e. V. | HAAS Recycling-Systems | HAMMEL Recyclingtechnik GmbH | Heizkraftwerk Altenstadt GmbH & Co. KG | Holzkontor Worms GmbH | Hubert Schmid Recycling- und Umweltschutz GmbH | HVC Biomassa Handelshuis | innogy SE | Interseroh Holzkontor GmbH | IRV Interroh Rohstoffverwertungs GmbH | Jacobs Galabau GmbH | Junginger Naturenergie GmbH | Klenk Holz AG | KLW Gesellschaft für Kreislaufwirtschaft mbH | Koehler Renewable Energy GmbH | Koops REB GmbH & Co. KG | Korn Recycling GmbH | Kuhlmann GmbH & Co. KG Muldendienst | LEG Lengeder Entsorgungs GmbH | Lindner-Recyclingtech GmbH | Lobbe Entsorgung West GmbH & Co. KG | M+P Umweltdienste GmbH | May Biopower GmbH | Meinhardt Städtereinigung GmbH & Co. KG | MVV Umwelt Ressourcen GmbH | Müllverwertung Borsigstraße GmbH | Helene Müntefering-Gockeln GmbH | Nehlsen GmbH & Co. KG | Nordwest Energie Contracting GmbH | OTTO DÖRNER Entsorgung GmbH & Co. KG | RD Recycling Deutschland GmbH | remineral Entsorgung & Logistik GmbH | REMONDIS Dienstleistungs- und Service GmbH | RETERRA Südwest GmbH | Rhenus Forest Logistics GmbH & Co. KG | Schmidmeier NaturEnergie GmbH | Schmidt Recycling GmbH | Schrott- und Metallhandel Kaatsch GmbH | Shredderwerk Herbertingen GmbH | Sita Recycling Services | SONAE ARAUCO Deutschland GmbH | Stadtwerke Dinslaken GmbH | Statkraft Markets GmbH | STEUBER Recycling GmbH | Stora Enso Deutschland GmbH | Städtische Werke Energie + Wärme GmbH | SW.RENT GmbH | Twence BV | Tönsmeier Entsorgung Niedersachsen GmbH & Co. KG | UNILIN BVBA – division panels | UNTHA shredding technology GmbH | USB Service GmbH | Van Gansewinkel Groep | Vecoplan AG | Veolia Umweltservice Süd GmbH & Co. KG | Werner Doppstadt Umwelttechnik GmbH & Co. KG | Wood Recyclers Association (WRA) | ZAK – Zentrale Abfallwirtschaft Kaiserslautern | Zemmler Siebanlagen GmbH | Zollikofer GmbH & Co. KG |


1beeren-blatter-dekoration-639112(1)

Klimaschützer Altholz

1,5-Grad-Ziel: Klimaschutzpotenzial von Altholz nutzen

Auf der 24. UN-Klimakonferenz (COP24) im polnischen Kattowitz setzen zwischen dem 02. und 14. Dezember 196 Staaten ein Zeichen für den Klimaschutz. Auf der Konferenz sollen konkrete Umsetzungsregeln für die im „Übereinkommen von Paris“ vereinbarten Klimaschutzziele, insbesondere die Begrenzung des globalen Temperaturanstiegs auf 1,5 Grad, festgelegt werden. Die Staaten beraten zudem, wie die Klimaziele weltweit verbessert und die Aktivitäten zur Treibhausgasreduzierung erhöht werden können. Read More

Altholzrecycling durch innovative Aufbereitungstechnologien

Bewusstseinswandel in der Gesellschaft
Seit Jahren wächst in der Gesellschaft das Bewusstsein für einen nachhaltigen und klimafreundlichen Umgang mit unseren Ressourcen. Es wird zunehmend hinterfragt, was mit Produkten passiert, wenn sie nicht mehr gebraucht und weggeworfen werden. Allein in Deutschland fallen jährlich rund 415 Millionen Tonnen Abfall an und es wird kontinuierlich nach Lösungen gesucht, wie möglichst viel Müll weiterverwendet und recycelt werden kann. Die deutsche Altholzbranche lebt bereits seit Jahren vor, wie im Bereich „Holzabfälle“ nahezu 100 Prozent stofflich und energetisch verwertet werden. Read More

Titandioxid – Sorge um die Einstufung

Entscheidung zur Neueinstufung von Titandioxid im Februar 2019 erwartet

Die in Europa hochumstrittene Einstufung von Titandioxid als „wahrscheinlich krebserzeugender Stoff beim Einatmen“ geht in die nächste Runde. Um eine Einstufung zu verhindern, müssen sich die europäischen Länder positionieren. Deutschland hat sich bereits gegen eine Einstufung ausgesprochen. Read More

Fachtagung für Brandschutz

Der BAV e.V. und die TÜV SÜD Industrie Service GmbH veranstalten am 23. Januar 2019 eine Fachtagung für Brandschutz in Berlin.

Die Berufsgenossenschaft für Holz und Metall hat ermittelt, dass die Hauptursachen von Bränden in Betrieben auf den unsachgemäßen Umgang mit Einrichtungen und Stoffen, die fehlende Unterweisung von Beschäftigten sowie auf mangelndes Gefahrenbewusstsein beim Umgang mit Gefahrstoffen zurückzuführen ist. Mit unserer Fachtagung möchten wir eine Plattform zum Wissens- und Erfahrungsaustausch für Praktiker der Altholzbranche anbieten. Read More

Altholzmarkt – Schweden und Europa

Es wird sich einiges ändern

Davon, dass sich auch in einigen EU-Mitgliedstaaten im Lauf der nächsten ein bis zwei Jahre einiges verändern wird, ist auch Mario Montevirgen vom schwedischen Altholz-Spezialisten Falkenbergs Returflis überzeugt. Kennzeichnend dafür sieht er unterschiedliche ressourcen-politische Strategien: Während Deutschland nach Einführung des Erneuerbaren Energien-Gesetzes eine Neu-Orientierung (ver)sucht, setzen das Vereinigte Königreich und Frankreich auf neue Kapazitäten bei Biomasse-Anlagen. Im Baltikum und in Osteuropa deutet sich eine Verstärkung der Holzwerkstoff-Industrie an, während Schweden die Ausweitung seiner Altholzanlagen favorisiert. Read More

Altholzmarkt in Frankreich

Frankreich: 38 Prozent stofflich verwertet

In Frankreich – erklärte Sylvain Laurent von FEDEREC auf dem Altholztag – werden jährlich rund sechs Millionen Tonnen an Abfallhölzern gesammelt. Jedes Jahr soll sich die Erfassungsrate um sechs Prozent steigern; 69 Prozent der erfassten Hölzer – Tendenz steigend – werden wiederverwertet. Laut Cambon setzt sich ihr Volumen zu 36 Prozent aus Industrie- sowie Bau- und Abbruchabfällen zusammen, zu 23 Prozent aus den Resten „industrieller Aktivitäten“ und zu 14 Prozent aus Verpackungsabfällen. Zu den 27 Prozent aus Haushalt- und Siedlungsabfällen trägt eine Erweiterte Produzentenverantwortung für Möbel bei, an der zwei Organisationen – Éco-mobilier und Valdélia – partizipieren. Read More

X